Seiten

Donnerstag, 25. August 2016

Beute aus Birmingham

Natürlich gab es auf dem Festival of Quilts auch ein paar Möglichkeiten zum Shoppen. Am ersten Tag hab ich mich noch ein bisschen zurück gehalten, erst mal die Lage sondieren! Am zweiten Tag war die Tasche auf dem Rückweg zum Hotel ein bisschen schwerer :o)

An einem Stand gab es Materialpackungen für ganz wundervolle Tiere aus Filz. Ich frag mich zwar immer noch, seit wann Schnecken Füße haben, aber ich musste sie einfach haben

 Ein bisschen Tweed zum Liebhaben zum Streicheln. 
Keine Ahnung was mal draus wird :o)

 Olaf, Grün-Grün-Grün und ein Meter Baumwolle die wie Leinen aussieht

 Ein grauer Oakshott und zwei Japaner für meine Sammlungen

Ich hatte gehofft den Stand wieder zu finden, an dem ich vor zwei Jahren den Stoff für mein "Perlchen" gekauft hab. Tatsächlich war er wieder da und diese beiden handgefärbten Stoffe haben ganz laut meinen Namen gerufen. In Gedanken habe ich beide Stoffe schon mit wunderschönen Mustern mit der Maschine gequiltet

Vielleicht lerne ich ja irgendwann mal mit Seidenbändchen diese wunderschönen Blumen zu sticken. Bis dahin gilt "haben ist besser als brauchen"

Zum guten Schluss gab es noch eine Anleitung für ein pummeliges Federvieh mit dem Namen "Lurkey the Turkey" 
zufällig hab ich in meinem kleinen Stofflager genau die passenden Stoffe :o)

1 Kommentar:

  1. Hihi, Lurkey the Turkey, das gefällt mir... Das zauber immer ein Lächeln auf die Gesichter. Überhaupt hat du tolle Sachen ergattert.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :o) Ich freue mich immer sehr über Antworten zu meinen Beiträgen!