Seiten

Montag, 25. April 2016

Ein Tag am Meer...

... oder besser gesagt viele Tage, nein Wochen und Monate, oder sogar Jahre??? 
Egal, ich hab auf jeden Fall eine halbe Ewigkeit zum Quilten gebraucht. Nein, nicht weil das Muster so aufwändig, oder der Quilt so groß ist, ich habe einfach keinen Anfang gefunden... und umso länger es gedauert hat, umso schlechter wurde mein Gewissen... denn der Quilt gehört nicht mir, sondern meiner lieben Freundin Bea. Sie hat ihn genäht und ich hab versprochen ihn für sie mit der Maschine zu quilten. 
So eine Engelsgeduld wie sie möchte ich gern haben... kleinlaut hab ich sie immer wieder gebeten mir noch etwas Zeit zu geben, und immer hat sie mir versichert dass es kein Problem für sie ist. 
Am Freitag hat Sie ihren fast fertigen Quilt zurück bekommen. Das Entfernen der Microstitches und das Binding sind Ihre Aufgaben :o)
Ich freue mich, dass dieses Kapitel endlich abgeschlossen ist. Und eins hab ich gelernt... ich werde nie wieder einen so großen Quilt für jemand anderen quilten. Es ist einfach etwas anderes, wenn meine Projekte Ewigkeiten rum liegen und auf die Fertigstellung warten. Da hab ich kein schlechtes Gewissen, sondern sage mir, wenn sich richtige Idee, Zeit und Lust begegnen arbeite ich daran. Und wenn es eine ganze Weile dauert, ist es auch nicht schlimm. Aber auch wenn Bea die Geduld in Person war, ich hab mir selbst Druck gemacht, und das war nicht gut.
Jetzt hoffe ich, dass ich weiter Schritt für Schritt aus meinem Krea-Tief heraus finde. Am Wochenende habe ich auf alle Fälle wieder ganz viel Inspiration bekommen, ich war zum Mega-Nähwochenende im Spessart :o)

Hier hat meine Mama mit dem Wind gekämpft, und fast hätte sie gewonnen :o)

Der Quilt ist komplett mit einem wilden Wellenmuster gequiltet

hier ein Bild vom Rand (mit schönen Delphinen) und einem Teil der Rückseite.
Wie gesagt, der Quilt ist noch nicht fertig, die Ränder sind nur grob abgeschnitten und das Binding fehlt noch



Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,

    dein Quilt sieht schon super aus...die Farbenpracht der Stoffe gefällt mir...und das schöne Quilting!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Was lange währt wird endlich gut, sehr gut sogar. Ich denke, dass sich das Warten für meine Namensschwester gelohnt hat.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Du hast den Quilt sehr schön gequiltet, da hat Deine Freudin bestimmt gerne drauf gewartet. Hast Du das auf der Haushaltsmaschine gemacht?
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Applaus Applaus für die Quiltarbeit und das unter "Druck arbeiten". Ich kenne das auch, man macht gerne etwas für andere und dann baut sich der eigenen Druck auf und das Kreatief kommt ganz schnell. Umso schöner, dass du das Prachtstück nun vollendet hast.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :o) Ich freue mich immer sehr über Antworten zu meinen Beiträgen!