Seiten

Montag, 9. September 2013

Träumereien in einer sternenklaren Nacht

Ok, der Titel meines heutigen Beitrags ist vielleicht etwas durcheinander geraten... 
Geträumt hab ich heut Nacht, das stimmt, allerdings war es draußen nicht sternenklar sondern hat geregnet. Es war ehr ein klarer Traum von einem Stern, um genauer zu sein, war es ein Traum von meinem Lonestar :o)

Als ich aufwachte wusste ich endlich, wie es weiter gehen soll. Und da heute mein erster Urlaubstag ist, und ich noch nichts besonderes vor hatte, kramte ich die Kiste mit dem Lonestar hervor. Den ersten Block nähte ich natürlich falsch zusammen, ärgerte mich kurz, trennte auf, und fing nochmal von vorn an. Danach klappe es wie am Schnürchen, so dass ich Euch nun die Fortschritte zeigen kann.


Die Rauten rundherum sind heute neu dazu gekommen. Der Lonestar in der Mitte und die 8 kleinen Sterne rundherum waren schon am 30.12.12 fertig. Erschreckend wie lange die Kiste unbeachtet auf meinem Regal stand. Aber ich war mir einfach nicht sicher wie es weiter gehen sollte.
Jetzt fehlen noch vier Dreiecke damit das Top quadratisch wird, danach kommt vielleicht noch einen Rand dran. 

Was denkt Ihr, soll ich die Dreiecke patchen, oder nur aus einem Stück Stoff nähen (aus dem ganz hellen Stoff, Hintergrund der kleinen Sterne) ???

Kommentare:

  1. Ich glaube, ich würde das Teil so lassen, ich finde die Form toll und ein Quilt muss ja nicht immer viereckig sein. Der Lonestar sieht im Übrigen ganz wundervoll aus, du hast klasse Stoffe gewählt. Sind das Batiks oder sind die aus der Stonehedge-Serie?
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,
    sieht zauberschön aus...soll es eine Tischdecke werden?...das mit den Ecken ist geschmacksache, mußt du mal in Uni probieren wie es wirkt...ich hab mal in einem Medallionquilt so etwas ähnliches gesehen und da waren die Ecken gepatcht..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    der ist ja ganz wunderbar. Die Farben und überhaupt.
    Ich würde die End-Dreiecke patchen.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Traum und sofort umgesetzt. Wie schön dein Lone-Star geworden ist, das ist aber ein Urlaubsanfang nach Maß. Ich würde die Dreiecke außenherum noch patchen.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. WOW, was für ein schönes Teil!!!
    Ich würde die Ecken in einem Stoff arbeiten, dann wird das Gesamtbild ruhiger.
    LG
    Guni

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh, das sieht ja umwerfend aus.... wenn sich noch vier Dreiecke dazugesellen soll, dann umbedingt gepachte.
    Einen schönen Urlaub.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kerstin,

    dein Traum hat sich gelohnt;-)...du hast es gleich sowas von wunderschön umgesetzt...einfach klasse sieht er schon aus.
    Ich würde mal Stoffecken anlegen, wie es wirkt...ansonsten auch patchen!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, der Stern sieht soooo schön aus! Das wird ein toller Quilt!

    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  9. boah, ist das schööön. Aber ich würde sofort ein Binding drannähen. Mir gefällt die 8eckige Form sehr.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. Wow, der Lonestar sieht super aus.
    Ich würde die Dreiecke einfarbig arbeiten.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Sind das nicht die Stonehenge Stoffe von Northcott?

    Sieht das megaobergeil aus!!!

    Nana

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :o) Ich freue mich immer sehr über Antworten zu meinen Beiträgen!