Seiten

Dienstag, 25. Dezember 2012

Ein Tag am Meer

Jedes Jahr an der Weihnachtsfeier unseres VHS Kurses wird das Thema für die "Challenge" im nächsten Jahr bekannt gegeben. Alle haben dann fast ein ganzes Jahr Zeit sich Gedanken zu machen und zu Nadel und Faden zu greifen, damit an der nächsten Weihnachtsfeier in geheimer Abstimmung die Siegerin gewählt werden kann. Wie schon in der Schule mach ich immer alles auf den letzten Drücker, auch in diesem Jahr hab ich erst drei Wochen vor Abgabeschluss angefangen zu nähen.
Das Thema "Ein Tag am Meer" gefiel mir von Anfang an super gut, mag ich doch das Meer, vor allem die Nordsee und Sylt! 
Tja, aber das Meer zu mögen ist eine Sache, einen Wandbehang (maximale Größe DIN A3) zu diesem Thema zu nähen war dann doch etwas komplizierter als ich dachte. 
Ich hatte von Anfang an recht genaue Vorstellungen wie es aussehen soll, aber die Umsetzung war kniffeliger als gedacht. Zum Schluss warf ich mein ganzes Konzept über den Haufen und machte es komplett anders. 

Meer - das bedeutet für mich
"Strand und Muscheln"
"Wasser und Fische" 
"bunte Drachen am Himmel"

Vielleicht hab ich mich zu sehr darin verrannt alle drei Dinge in einen Wandbehang zu packen, denn die Kombination finde ich im Nachhinein nicht ganz gelungen. Jedes für sich gefällt mir gut, Wasser und Strand passt auch zusammen, nur der Drache tanzt etwas aus der Reihe.

Aber schaut selbst:



Das Meer mit seinen Perlenfischen ist 12 x 12 cm groß
 

Der Strand hat ebenfalls 
die Maße 12 x 12 cm
Dieses Teil ist (wie alles andere auch) mit Mettler Polysheen No.40 gequiltet.
Es gefällt mir so gut, dass ich noch ein weiteres nähen will (vielleicht auch zwei oder drei) so ungefähr 30 x 30 cm groß



 Den Schweif des Drachen hab ich erst mal auf Papier genäht, und danach verstürzt. Da der obere Teil (also zum Drachen hin) in der Spitze weniger als 1 cm breit ist konnte ich es nicht richtig verstürzen, deshalb habe ich die Rückseite über die komplette Länge (bis auf das Endstück, orange und gelb) aufgeschnitten und umgeklappt, und dann auf den Untergrund aufgenäht. Ich kann gar nicht sagen, was das für ein elendes Gefummel war. Zum Glück ist es genau so geworden wie ich es mir vorgestellt hab, sonst häte der Drachen mit ziemlicher Sicherheit fliegen gelernt :o)






Es standen 8 kleine Quilts zur Wahl, einer schöner als der andere!
Ich konnte mit meinem Beitrag den zweiten Platz ergattern :o)
Nochmal ganz herzlichen Glückwunsch an Ute!!!!!

Kommentare:

  1. Im ersten Moment dachte ich: Nee, das ist nicht Meer und Sand und Himmel etc. Im zweiten Moment dachte ich: Hey, der Drache fliegt toll. Und im dritten Moment fand ich alles so umwerfend gut, daß es das mindeste ist, daß Du den zweiten Platz gemacht hast!!! Echt klasse!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das hast du gut gelöst!
    Zweiter Platz...echt klasse..!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Lösung sehr gut, wobei mir der Teil mit dem Drachen am Besten gefällt. Aber es passt schon zusammen. Am Meer ist´s eben nicht (nur) homogen. Sehr kreativ
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :o) Ich freue mich immer sehr über Antworten zu meinen Beiträgen!