Seiten

Montag, 31. Dezember 2012

Forumssampler 2. Reihe der Seminole

Warum schiebt man manche Sachen eigentlich ewig vor sich her??? 
So ging es mir mit der zweiten Reihe Seminole vom Forumssampler. Genäht hab ich die Streifen glaub ich schon Anfang Oktober (vielleicht auch schon vorher), zwei Seiten hatte ich sogar schon an den Sampler angenäht. Die anderen beiden Seiten lagen seitdem fertig in der Kiste. 
Als ich eben meine UFOs und WIPs sichten wollte, ist mir die Kiste mit dem Forumssampler in die Hände gefallen, und nach nicht mal 10 Minuten an der Nähma und am Bügelbrett, war der Käse gegessn. Warum hab ich so lange damit gewartet??? Das ist etwas was ich in Zukunft unbedingt ändern muss!!!
Die Stoffe für die nächste Runde hab ich glaub ich schon geschnitten, gut möglich, dass ich mich morgen ans Werk mache.
So schaut es jetzt aus:

Sonntag, 30. Dezember 2012

Lonestar - Runde 2

Nach gaaaaaaanz langem hin und her überlegen, und nachdem ich mich endlich von der Vorstellung verabschiedet hab die Ecken mit New Yorks Beauties zu füllen, bin ich nun eine Runde weiter. 

Ich hab mit EQ7 rumgespielt, New Yorks Beauties in den Ecken fand ich einach nicht so schön, wie ich es mir ursprünglich vorgestellt hatte. Nach längerem hin und her entschied ich mich für den LeMoyne Star, mit einem kleinen Rahmen drum herum, damit das ganze optisch vom Stern getrennt wird. Das Ergebnis gefällt mir ziemlich gut, die Sterne sind auf dem Foto erst mal nur um den Lonestar ausgelegt, noch nicht festgenäht (das kommt heute Nachmittag)

Freitag, 28. Dezember 2012

Mario Kissen

Ende des Sommers fragte mich eine Bekannte, ob ich eine Idee für zwei Mario Bros. Kissen hätte, es sollten Weihnachtsgeschenke für ihre Tochter und deren Mann sein.
Ich hatte gleich eine Idee! Etwas in der Art hab ich mal im Netz gesehen, wusste aber nicht mehr genau wo. Also suchte ich mir Bilder von verschiedenen Mario Symbolen raus, und teilte diese jeweils in 16x16 (=265) Quadrate auf. Neben dem roten Pilz (zum größer werden), und dem grünen Pilz (für ein extra Leben) waren auch das Fragezeichen und die Blume dabei. 
Die Wahl fiel auf Blume und Fragezeichen.
Ich besorgte Stoffe und schnibbelte alles in 4x4cm kleine Quadrate. Insgesamt brauchte ich drei lange Abende, um die Tops zu nähen, zu quilten und das Ganze dann mit Hotelverschlüssen zu versehen.

Das Ergebnis gefiel mir richtig gut, aber wie würde es wohl bei den Beschenkten ankommen? 
Das hab ich nun erfahren - sie haben sich sehr gefreut :o) 
Das freut mich wirklich sehr, und nun kann ich Euch auch zeigen um was es geht:



Mittwoch, 26. Dezember 2012

Huh-huh & noch mehr Handytaschen :o)


Kurz vor Weihnachten schlüpften an einem Abend 10 Eulchen aus meiner Nähmaschine. Zwei Stück wollte meine Kollegin adoptieren (in blau und lila), die drei roten und drei grünen Weihnachtseulen sollten ein neues Nest in unserem Weihnachtsbaum bekommen. Leider kam es anders als geplant, und alle Eulchen suchten sich schon am nächsten Morgen eine neue Familie :o( An unserem Tannenbaum hängen nun doch wieder nur normale Kugeln... Zum Glück konnte ich sie noch zu einem Gruppenfoto überreden







In letzter Zeit sind noch ein paar Handyhüllen entstanden. Von diesen beiden hier hab ich Fotos gemach (wie unschwer zu erkennen ist), andere hab ich scheinbar vergessen abzulichten... so was aber auch!




Beide Handytaschen sind mit Microfasertüchern gefüttert, damit sich die Displays von selbst putzen wenn man sie in die Hülle packt.

Dienstag, 25. Dezember 2012

Ein Tag am Meer

Jedes Jahr an der Weihnachtsfeier unseres VHS Kurses wird das Thema für die "Challenge" im nächsten Jahr bekannt gegeben. Alle haben dann fast ein ganzes Jahr Zeit sich Gedanken zu machen und zu Nadel und Faden zu greifen, damit an der nächsten Weihnachtsfeier in geheimer Abstimmung die Siegerin gewählt werden kann. Wie schon in der Schule mach ich immer alles auf den letzten Drücker, auch in diesem Jahr hab ich erst drei Wochen vor Abgabeschluss angefangen zu nähen.
Das Thema "Ein Tag am Meer" gefiel mir von Anfang an super gut, mag ich doch das Meer, vor allem die Nordsee und Sylt! 
Tja, aber das Meer zu mögen ist eine Sache, einen Wandbehang (maximale Größe DIN A3) zu diesem Thema zu nähen war dann doch etwas komplizierter als ich dachte. 
Ich hatte von Anfang an recht genaue Vorstellungen wie es aussehen soll, aber die Umsetzung war kniffeliger als gedacht. Zum Schluss warf ich mein ganzes Konzept über den Haufen und machte es komplett anders. 

Meer - das bedeutet für mich
"Strand und Muscheln"
"Wasser und Fische" 
"bunte Drachen am Himmel"

Vielleicht hab ich mich zu sehr darin verrannt alle drei Dinge in einen Wandbehang zu packen, denn die Kombination finde ich im Nachhinein nicht ganz gelungen. Jedes für sich gefällt mir gut, Wasser und Strand passt auch zusammen, nur der Drache tanzt etwas aus der Reihe.

Aber schaut selbst:



Das Meer mit seinen Perlenfischen ist 12 x 12 cm groß
 

Der Strand hat ebenfalls 
die Maße 12 x 12 cm
Dieses Teil ist (wie alles andere auch) mit Mettler Polysheen No.40 gequiltet.
Es gefällt mir so gut, dass ich noch ein weiteres nähen will (vielleicht auch zwei oder drei) so ungefähr 30 x 30 cm groß



 Den Schweif des Drachen hab ich erst mal auf Papier genäht, und danach verstürzt. Da der obere Teil (also zum Drachen hin) in der Spitze weniger als 1 cm breit ist konnte ich es nicht richtig verstürzen, deshalb habe ich die Rückseite über die komplette Länge (bis auf das Endstück, orange und gelb) aufgeschnitten und umgeklappt, und dann auf den Untergrund aufgenäht. Ich kann gar nicht sagen, was das für ein elendes Gefummel war. Zum Glück ist es genau so geworden wie ich es mir vorgestellt hab, sonst häte der Drachen mit ziemlicher Sicherheit fliegen gelernt :o)






Es standen 8 kleine Quilts zur Wahl, einer schöner als der andere!
Ich konnte mit meinem Beitrag den zweiten Platz ergattern :o)
Nochmal ganz herzlichen Glückwunsch an Ute!!!!!

Freitag, 2. November 2012

Hülle für E-Book Reader

Letzte Woche wurde mein brandneuer E-Book Reader geliefert. Ich bin total glücklich mit dem Teil, allerdings war die Pappschachtel in der er geliefert wurde sehr unpraktisch. Eine richtig schnatze Hülle musste her! 
Von Anfang an war klar, dass die Hülle einen Platz fürs Ladekabel haben muss, denn diese ewige Sucherei mit den ganzen verschiedenen Kabeln ist mehr als lästig! Vor allem weil ich immer das falsche einpacke :o)
Am ersten Abend des Forumstreffens in Fulda hab ich meine grauen Zellen etwas angestrengt und mir das hier ausgedacht:
Die Hülle hat auf der Vorderseite ein Reißverschlussfach, dass sich ein bisschen ausdehnen kann, damit das Kabel keine Platzangst bekommt. Das Fach für den E-Book Reader ist mit Microfaser gefüttert, damit die Fingerabdrücke beim Ein- und Auspacken des Readers automatisch verschwinden, geschlossen wird es mit zwei Kamsnaps





Samstag, 20. Oktober 2012

Halloween kann kommen

Nachdem die Renovierung von meinem Wohnzimmer abgeschlossen ist, finde ich endlich wieder Zeit mich meinen Hobbys zu widmen. An der Nähmaschine war ich noch nicht, dafür bin ich wieder im PQ-Forum und hier in der Bloggerwelt unterwegs. Eigentlich war das Wohnzimmer erst für nächstes Frühjahr geplant, aber als ich vor 2 1/2 Wochen zufällig einen schönen großen Holztisch fand, der sich dann auch noch als Schnäppchen entpuppte, konnte ich nicht nein sagen. Eins kam zum anderen, Samstag vor 14 Tagen fand ich mich mit einer riesigen Einkaufsliste beim schwedischen Möbelhaus wieder... 
Montags drauf wurde Farbe ausgesucht, die mein lieber Papa Dienstags an die Wände brachte. Mittwochs begann ich mit dem Aufbau von drei Küchenschränken, die zusammengeschraubt als Sideboard dienen, auf dem endlich das Terrarium von Elmo und Caruso Platz richtig schön hat. 
Donnerstag hab ich geräumt und ausgemistet (wahnsinn was sich mit der Zeit so alles ansammelt...). Nachdem ich Samstags Vormittags ein neues Regal aufgebaut hab, belohnte ich mich für die ganze Arbeit der letzten Zeit mit einem Bastelnachmittag bei einer ganz lieben Freundin. Wir haben Halloween Kürbisse geschnitzt :o) Wir hatten keine Ahnung davon, aber trotzdem hat es wunderbar geklappt. Wir hatten unheimlich viel Spaß, und das Ergebnis war so toll, dass wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder welche machen wollen! Schaut mal, das hier sind meine drei:
Leider sind sie nach einer Woche schon ziemlich welk und fangen an zu gammeln. Nächstes Mal muss ich unbedingt probieren sie irgendwie zu schützen. Hab gehört das soll mit Haarspray ganz gut klappen.
*
Heue Vormittag war ich auf einer schönen Patchworkausstellung in St. Ingbert. Neben vielen tollen Quilts gab es Unmengen an Taschen zu bewundern. Es juckte mich gleich in den Fingern auch mal wieder eine zu nähen. Wie gut dass meine Mama schon einen ganz speziellen Wunsch zu ihrem 70. Geburtstag im Dezember hat :o) Eine Holy-Handbag, wie diese hier

Sonntag, 30. September 2012

Forumssampler 1. Reihe der Seminole

Gestern und heute habe ich nach langer Zeit mal wieder am Forumssampler weiter genäht. Als erstes musste ich eines der Eck-Blöckchen wieder heraustrennen und neu einsetzen, weil es falsch herum war... 
Vor der Seminole hatte ich ziemliches Bauchweh, bisher hatte ich so etwas noch nicht genäht. Es ist eine ziemliche Fleißarbeit, und die erste Naht hab ich auch gleich drei Mal auftrennen müssen, bis es gepasst hat. Danach hatte ich den Dreh raus und es ging flotter als ich dachte.
Für heute reicht es nun aber, meine Couch ruft :o)


Samstag, 29. September 2012

Meine To-Do-Liste schrumpft :o)

Diese Woche war ich (ohne mir selbst auf die Schulter klopfen zu wollen) echt fleissig :o)

Nachdem ich es endlich mal geschafft hab meine Ideen und bereits fertigen Schnitte und Notitzen von den unzähligen kleinen Schmierzetteln in ein Buch zu übertragen, brauchte dieses Buch unbedingt eine Hülle. Da ich auf die Schnelle keinen Schnitt hierzu fand, hab ich einfach ein bisschen herum probiert, und dabei ist dieser ganz einfache Prototyp herausgekommen. Der wird bei Gelegenheit noch duch einen Verschluss ergänzt, daran bin ich allerdings noch am tüfteln, ich hab da mehrere Ideen, die brauchen aber noch etwas Zeit...
Unter den ganzen Zetteln fand sich auch meine Skizze für ein kleinen Weihnachtsmann, der ähnlich wie die Piepmätze hier genäht ist. Da die kleinen Vögelchen neben dem Weihnachtsbaum irgendwie komisch aussehen, musste etwas anderes her. Und da ich diese Woche Urlaub hatte, hab ich ein bisschen herum probiert, dabei entstanden diese kleine Kerlchen
Das war aber noch nicht alles, mein lang ersehnter Fadensammler mit Nadelkissen ist endlich fertig. Schon als ich den Schnitt hier entdeckte, fand ich ihn super klasse. Das Teil ist sowas von praktisch - ich möchte es schon nach zwei Tagen nicht mehr missen!
Gestern angefangen, und heute fertig geworden ist dieser Geldbeutel. Die Stoffe find ich unheimlich toll, vor allem sieht man nicht so schnell wenn mal ein Fleck drauf ist :o)
Soll ich noch was verraten? Heute Nachmittag hab ich sogar mit dem Forumssampler weiter gemacht. Der Anfang für die Seminole ist gemacht, die Streifen sind geschnitten - mal schaun wie lange ich brauche bis ich die Nerven verliere *hihi*







Montag, 24. September 2012

3 Kissen passend zum Waldspaziergang

Gestern habe ich aus den restlichen Stoffen und bereits fertigen Blöckchen von meinem Quilt 'A walk in the woods - Waldspaziergang' drei Kissen genäht, die nun ebenfalls auf der Couch meiner Eltern einen Platz gefunden haben. Die Kissen sind 40x40cm groß und ich hab sie mit dem gleichen Muster wie die Decke gequiltet. Das hier ging allerdings viel viel schneller, und am nächsten Tag hatte ich nicht das Gefühl einen Termin beim Masseur machen zu müssen :o)


Samstag, 22. September 2012

A walk in the woods - Waldspaziergang - FERTIG :-)

Gestern Abend hab ich die letzten Stiche am Binding gemacht, und noch ein Label aufgenäht. 
Nach etwa 5 Monaten ist der Quilt nun fertig.
Die neuen Besitzer (meine Eltern) sind richtig glücklich damit. Ich hoffe jetzt nur, dass sie ihn auch benutzen, und nicht nur zur Deko auf die Couch legen... 
Aus den restlichen Blöckchen werde ich noch drei kleine Kissen nähen, die dann auch auf die Couch und den Sessel kommen.

 


Mittwoch, 19. September 2012

Schön war's in Leipzig

Statt einem "richtigen" Urlaub gab es dieses Jahr wieder einen Städtetrip. Dieses Mal war Leipzig an der Reihe. Ich gebe zu, ich wollte nur wegen dem Zoo dorthin, von der Stadt wusste ich so gut wie nichts, ehrlich gesagt gar nichts *rotwerd*. Um so größer war dann die Überraschung. 
Leipzig ist eine wunderwunderschöne Stadt! Es gibt so viele tolle Sachen zu entdecken, und was mich überraschte war die Lautstärke - es war fast schon "leise". In manchen großen Städten schlägt mir der Krach ganz schön aufs Gemüt - ich bin eben ein Landei (und stolz drauf!!). Gerade Berlin hat mich wahnsinnig gemacht. Alles so schnell und laut und hektisch - brrr gar nicht meins. Gut Leipzig ist auch nicht ganz so groß, vielleicht liegt es auch einfach nur an dem vielen Grün... ach egal - es war einfach toll!
Den Zoo hab ich mir natürlich auch angeschaut. Ein paar Bedenken enttäuscht zu werden hatte ich schon, schließlich schaue ich "Elefant, Tiger und Co", und dadurch hat man ja so seine Vorstellungen und Erwartungen. Aber auch hier war ich positiv überrascht. Der Zoo ist noch viel schöner, als ich ihn mir vorgestellt hab. 
Einen Moment werde ich sicher nicht so schnell vergessen:
Wir (meine Schwester, mein Schwager und ich) gingen den ausgeschilderten Rundweg "gegen den Strom", und waren so recht früh an der Kiwara-Savanne. Dort tranken wir einen leckeren Cappu, und beobachteten von der Lodge aus die Zebras und Antilopen. Auf einmal (der Stall wurde geöffnet) rannte die Giraffenherde direkt vor uns an der Lodge vorbei. Das war so imposant, diese Kraft und die Schnelligkeit - Wahnsinn! Ich war schon in vielen Zoos, aber so etwas Tolles hab ich noch nie gesehen. Beschreiben kann man es eigentlich auch gar nicht - fahrt hin und schaut es Euch an!

Mittwoch, 12. September 2012

Lonestar - die Mitte ist fertig

Erst mal möchte ich meine drei neuen Leserinnen herzlich willkommen heißen! Schön dass Ihr da seid!!
Wow, jetzt sind es schon 71 - wo hätte ich denn gedacht, dass so viele Leute daran interessiert sind, was ich mache... ich freu mich riesig, da macht das Schreiben doch gleich noch viel mehr Spaß!

Heute möchte ich Euch die Fortschritte von meinem Lonestar zeigen:
Genäht hab ich bereits letzten Freitag, aber mein Akku ist im Moment ratzeputz leer (nicht der vom Laptop - sondern meiner!), da kann ich mich oft nicht aufraffen um mich an den Läppi zu setzen. Aber nur noch zwei mal aufstehen, dann hab ich 2 1/2 Wochen Urlaub :o)
Wie es nun mit dem Sternchen weitergeht kann ich noch gar nicht so genau sagen, ich warte noch auf einen weiteren Stoff. Rosa - eigentlich nicht meine Farbe, aber es ist auch ein Stonehenge, und die Farbe findet sich zum Teil auch in den bereits verarbeiteten Stoffen wieder.

In meinem Vorletzten Beitrag hab ich Euch meine Garnschubladen gezeigt. Sloeber hat gefragt, ob ich das Poly-Sheen auch zum nähen benutze -  Nein, das mache ich nicht. Es eignet sich bestimmt auch dafür sehr gut, aber ich gestehe, zum nähen wäre es mir dann doch zu teuer. Ich nehm es eigentlich nur zum Quilten. Etwa die Hälfte der Garnrollen auf dem Foto waren ein ganz tolles Schnäppchen, das eine Bekannte in einem Online Auktionshaus gemacht hat. Es sind jeweils nur noch 40 Meter drauf, damit kommt man nicht wirklich weit, aber für Kleinigkeiten reicht es allemal - ich konnte nicht widerstehen :o)

So, jetzt kuschele ich mich unter meinen fast fertigen "Walk in the woods" Quilt, und nähe weiter am Binding. Etwa die Hälfte der sieben Meter (!) hab ich fertig. Sobald ich fertig bin, gibt es Bilder :o)





Samstag, 8. September 2012

Sisters Flowergarden

30 Blumen mit roter Umrandung sind fertig, 42 Blumen warten noch auf ihre roten Hexagons. 
Insgesamt hab ich jetzt 864 Hexagons verarbeitet, es fehlen noch 504. 
Die kleinen Rauten und Dreiecke, die später die Zwischenräume füllen werden habe ich noch nicht gezählt, ist vielleicht auch besser so :o)

 Irgendwie sieht das gar nicht so viel aus...

Freitag, 7. September 2012

Wer Aufräumt ist zu faul zum Suchen...

... ich gestehe, ich bin FAUL! Und habe dabei sogar Helfer :o)
Mein Papa (der immerhin eine Teilschuld an meinem Ordnungstick hat) hat zusammen mit einem Bekannten zwei Schubladeneinsätze für mich gebastelt. So kann ich endlich mein Quiltgarn sortieren, es fällt nix mehr durcheinander, ist übersichtlicher, und es gibt auch keinen Fadensalat mehr :o)

Papa ist einfach der Beste!

Sonntag, 26. August 2012

A star is born - mein erster Lonestar

Letzten Dienstag startete der neue VHS Patchworkkurs, Thema ist dieses Mal der Lonestar. 
Ganz am Anfang meines patchigen-Tuns habe ich zwar schon mal einen genäht, allerdings ohne Ahnung was ich da eigentlich machte. Entsprechend fehlen hier und da ein paar Spitzen... naja, er hängt trotzdem jedes Jahr zu Weihnachten an der Wand, und ich freue mich immer wieder drüber.
Nun soll es ein "richtiger" Lonestar werden, mit allem Drum und Dran. Da mir der einfache allerdings "zu einfach" ist, hab ich mich für einen twisted Lonestar entschieden. Die Stöffchen habt ihr vielleicht schon gesehen, es sind die Stonehenge Stoffe, die ich kürzlich in den USA bestellt hab.
Gewaschen und gebügelt waren sie schon, und nachdem ich am Dienstag Abend im Kurs meinen Schlachtplan erstellt hab, konnte es heute los gehen:
So soll der Stern aussehen (die weißen Felder werden noch gefüllt, wahrscheinlich mit New York Beauties)


Im nächsten Schritt habe ich die Farben durch Buchstaben ersetzt, ist etwas übersichtlicher bei der weiteren Planung:


Dann hab ich Reihe für Reihe die Buchstabenkombi aufgeschrieben (insgesamt 8 Stück), damit ich weiß, welche 4 Streifen später zusammen genäht werden müssen


Damit ich keine Farben verwechsele (sie sind sich teilweise ziemlich ähnlich), schrieb ich als nächstes die Stoffnummern zu den Buchstaben, und klebte jeweils eine Stoffprobe dazu


Die Stoffe wurden mit Zetteln versehen, sicher ist sicher!


Dann schnitt ich von jedem Stoff 4 Streifen ab, auch diese bekamen einen Zettel mit Stoffnummer und Buchstabe :o)


Als alle Streifen geschnitten waren, ordnete ich die Farben meinem Plan entsprechend zu. Also A-H-G-F, H-G-F-E und so weiter, die jeweilige Buchstabenkombi steht auf den Zettelchen - ja, ich organisiere mich irgendwann zu Tode :o)


Die so entstandenen 8 Pakete aus je 4 Streifen habe ich heute Nachmittag zusammen genäht, hier ein kleiner Ausschnitt, sie wollten nicht alle aufs Bild


Nachdem alle hübsch und vor allem gaaaaanz vorsichtig gebügelt waren, kam das Zuschneiden an die Reihe. Davor hatte ich etwas Bauchweh, denn mit dem Messen von Winkeln hatte ich es schon in der Schule nicht so... Aber wozu hab ich ein Buch, indem der Umgang mit Rollschneider und Lineal super erklärt ist?? Es hat erstaunlich gut geklappt. Zumindest denke ich das jetzt, genäht hab ich noch nicht, von daher könnte das böse Erwachen noch kommen... 
Das Foto ist etwas blöd aufgenommen, schaut total schief aus - ist es aber nicht!


So, die Rauten aus vier Farbkombis sind geschnitten, die restlichen vier sind morgen an der Reihe. Dann kann ich Dienstag Abend im Kurs anfangen die Rauten zusammen zu nähen :o) 
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, auf die Wirkung der Stoffe im fertiger Stern. Die Chance steht 50:50, entweder sieht er super toll aus, oder super langweilig... bin mir noch nicht sicher...





Sonntag, 19. August 2012

Testlauf für die Couchkissen

Gestern Abend habe ich für die Drunkard's Path Blöcke Schablonen gebastelt. 
Für die ersten Tests wollte ich nicht den "guten Stoff" zerschnibbeln, deshalb erst mal mit anderen Stöffchen testen. In der Hoffnung die Hitze draußen zu vergessen hab ich Weihnachtsstoffe benutzt :o) 
(hat aber nicht geholfen, auch die Doku über den Mount Everest hat nichts gebracht...)
Beim ersten Versuch wollte ich es mir einfach machen, und habe die beiden Teile nicht gesteckt. Böser Fehler! Das Ergebnis kann ich Euch leider (oder zum Glück) nicht zeigen, ich hab es schneller wieder aufgetrennt, als der Auslöser meiner Kamera reagiert. Der zweite Versuch dauerte zwar etwas länger, wegen der vielen Nadeln, aber dafür war es ganz schnell zusammen genäht.
 Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich habe vier Blöcke genäht, und diese dann zu einem größeren Block zusammen genäht, mal schauen was draus wird. Vielleicht ein kleines Deckchen, in die Mitte kann man dann eine Kerze oder so stellen... Für's Erste bin ich einfach nur froh, dass ich die Rundungen recht gut hinbekomme, sonst hätte ich mir evtl. doch noch ein anderes Muster für meine Kissen überlegen müssen.
 Die Bilder sind leider nicht wirklich gut, aber ich denke man erkennt was es sein soll :o)


Montag, 13. August 2012

Walk in the woods - es geht weiter

Am Samstag konnte ich endlich meinen Nähtisch und alles was dazu gehört wieder aus meinem Wohnzimmer raus, an seinen eigentlichen Platz räumen. Die Fenster sind ja schon ein paar Tage fertig, es fehlte nur noch eine neue Lampe, direkt über dem Nähtisch. Mein Schwager war so nett, sie am Samstag aufzuhängen, jetzt habe ich endlich ein richtig gutes Licht beim Nähen :o)
Und als dann am Samstag Abend wieder alles ordentlich an seinem Platz war, hatte ich Sonntag richtig Lust wieder etwas Durcheinander zu machen. Ich fing an meinen "Walk in the woods" Quilt mit der Maschine zu quilten. Ein passendes Muster hatte ich mir bereits überlegt, nun sollte sich zeigen, ob ich es auch auf so einer großen Fläche umsetzen kann. Es ist schon ein klitzekleiner Unterschied, ob man einen Wandbehang von 80x70cm unter der Nähma bewegt, oder einen riesigen Quilt... 
meine Schultern singen heute ein Lied davon :o) 
Fertig bin ich noch lange nicht, ich würde sagen ungefähr 40% sind gequiltet.
So schaut es bisher aus, ich bin recht zufrieden damit:
Zum Quilten verwende ich mein Lieblingsgarn: Polysheen von Mettler. 
Ich find das Garn einfach klasse, es glänzt sooo schön, und lässt sich ohne Probleme verarbeiten. Wo andere Garne hin und wieder reißen, passiert hier nix. Ich möchte es echt nicht mehr hergeben :o)

Dienstag, 7. August 2012

Lavendelkoma

Durch mein Wohnzimmer wabern schon seit einiger Zeit immer mal wieder lila Lavendel Wölkchen.
Heute haben sich die kleinen süßen Duftwölkchen allerdings zu einer riesigen Wolkenwand zusammengefunden, die langsam aber sicher meine Augenlider immer schwerer werden lässt, ich rutsche auf der Couch immer weiter in die Horizontale, wenn gleich nur noch Buchstabensalat hier steht, bin ich wahrscheinlich eingeschlafen und liege mit dem Kopf auf der Tastatur. Träumen werde ich dann bestimmt von den unendlichen Lavendelfeldern der Provence...

Grund dafür sind diese Lavendelkissen, die ich eben gefüllt hab:
Ein Kissen ist bereits in den Kleiderschrank meiner Schwester eingezogen, ein anderes hat meine Kollegin bekommen, die mir gaaaanz viel Lavendel aus ihrem Garten mitgebracht hat.
Mal schaun wer die anderen bekommt...

Montag, 6. August 2012

Couchkissen - erster Entwurf mit EQ7

Heute habe ich im Baumarkt den passenden Dekovelourstoff für meine neuen Couchkissen gefunden und gekauft. Er soll zusammen mit den Stonehenge Ginko Cayenne Stoffen verarbeitet werden. 
Nachdem ich nun etwa zwei Stunden mit meinem EQ7 herum gespielt hab, bin ich mir so gut wie sicher, dass es dieses Muster hier werden soll:
 Dank dieser ganz tollen Anleitung von Susanne trau ich mich endlich mal an den Drunkards Path heran.
Es sollen insgesamt drei Kissen werden, und damit es nicht zu wildromantisch zu geht, sollen alle drei dieses Muster bekommen.
Das ist der Plan - lassen wir uns überraschen wie sie aussehen wenn sie fertig sind :o)

Freitag, 3. August 2012

Importware

Meine erste Bestellung in den USA kostete mich zwar einige Nerven, aber es hat sich wirklich gelohnt! Jetzt wo ich weiß, auf was ich achten muss, werde ich sicher wieder in Übersee bestellen, wenn ich Stöffchen hier in Deutschland nicht bekomme.
Für mein neues Projekt im VHS Kurs, der nach den Sommerferien beginnt, mussten neue, ganz besondere Stöffchen her. Ich stöberte ein bisschen herum, und stieß auf die Serie Stonehenge von Northcot. Am liebsten hätte ich den ganzen Laden leer gekauft, von jedem der Stoffe einen ganzen Ballen :o) Ich hab die Bestellung dann aber aus Rücksicht auf meine Kreditkarte auf neun Stöffchen beschränkt:
Auf dem Foto erkennt man leider nicht richtig, wie toll die einzelnen Stoffe schimmern, manche sind mit Gold, manche mit Silber, und der unten rechts schimmert wie Perlmutt.
*
*
*
*
*
OK, ich gestehe, es ist nicht bei den oben gezeigten 9 Stöffchen geblieben, dieses tolle Fat Quarter Paket wollte ebenfalls von mir gekauft werden
Es ist ebenfalls aus der Stonehenge Serie von Northcot und heißt Cayenne Ginko
Daraus sollen drei dicke, mega bequeme, etwa 65x55 cm große Kissen für meine Couch werden.