Seiten

Samstag, 31. Dezember 2011

Langschläfer Caruso ist wieder wach

Gestern Abend durfte Caruso nach zwei Monaten aus dem Kühlschrank raus. In seiner Überwinterungsbox konnte er sich über Nacht im Keller etwas aklimatisieren, bevor ich ihn heute Vormittag ins Terrarium setzte. Ohje was war der kleine Kerl so müde, und so laaaaangsam. 

 
Unter seiner Wärmelampe kam er aber recht schnell wieder auf Touren, und vorhin sahs er vorn an der Scheibe und schaute mich mit großen Augen an. Konnte es wirklich sein... irre ich mich nicht doch? Neee, aber doch nicht jetzt schon... so guckt er immer nur, wenn er hunger hat. 
Nun gut, versuche ich es eben... also bin ich raus in die Wiese und hab im Regen ein paar Kräuter gesammelt. In diversen Büchern über die Haltung von Schildis gibt es Tips und Tricks, wie man seine Kröten nach dem Winterschlaf wieder zum Fressen bringt, da das wohl nicht so einfach wäre. Das kann ich nicht bestätigen, Caruso mampfte als wäre nichts gewesen :o)
Ach Leute, ihr glaubt gar nicht was mir da für ein Stein vom Herz gefallen ist. Nach Gullivers Tod im letzten Winter ist das hier ein richtig gutes Gefühl!
Elmo bleibt noch etwa vier Wochen im Kühlschrank, er ist ja zwei Jahre älter als Caruso, und kann somit ruhig noch etwas länger schlafen. 
Klar, in freier Wildbahn fragt da niemand, aber wir sind hier bei mir im Haus, und nicht draußen in der Natur ;o)


Für heute Abend hab ich bereits alles vorbereitet, jetzt kann ich noch ein bisschen auf der Couch die Füße hoch legen. 
Das neue Jahr begrüße ich zusammen mit meiner Famile, sofern ich nicht schon vorher im Bett liege, weil ich soooo müde bin :o)



Montag, 26. Dezember 2011

Mein neues Aquarium

Im Sommer hab ich mich schweren Herzens dazu entschieden mein Aquarium aufzugeben. Aber mein Wohnzimmer so ganz ohne Fische? Nee, das geht beim besten Willen nicht. Deshalb hab ich mir die wunderschönen Paper Piecing Vorlagen von Ula Lenz bestellt. Die Stöffchen für Wasser, Boden, Pflanzen und Himmel waren auch schnell bestellt (Fossil Fern von Benatrex), die Fische möchte ich aus Stöffchen aus meinem Bestand nähen. Seit dem fehlten mir aber Zeit und Muse an diesem Projekt anzufangen. Die Woche vor Weihnachten eignete sich prima um endlich damit anzufangen!
Ich hab zwar schon einige Blöcke auf Papier genäht, aber das hier ist eine ganz andere Liga. Die Teile sind stellenweise soooo klein, teilweise nur 0,5 cm²... mal schauen ob das klappt.
Angefangen hab ich mit ein paar Aufwärmübungen, die erste Reihe erschien mir noch am einfachsten :o) Danach hab ich an den Pflanzen angefangen, und naja, da bin ich immer noch dran.
In EQ7 hab ich mir so was wie eine Designwand gebastelt, auf der ich nach und nach alle Blöckchen zuammen setzen kann
EQ7 Designwand - im Moment noch etwas leer :o)

Hier ein paar Bilder der einzelnen Blöcke:



Wasseroberfläche
(die schwarze Naht am oberen Rand ist nur um den Stoff am Papier zu fixieren)

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten!

Allen, die sich heute oder die nächsten beiden Tage auf meinen Blog verirren, wünsche ich wunderschöne Weihnachten! Ich hoffe Ihr könnt das Fest mit Euren Lieben feiern, habt keinen Stress, und macht es Euch so richtig schön gemütlich.
 
Ich versuche gleich noch ein bisschen Ordnung zu schaffen, und werde mir dann einen ruhigen Tag machen. Vielleicht an der Nähmaschine, vielleicht aber auch mit meinem neuen Bildband "Polar-World", wenn es draußen schon nicht weiß ist, dann wenigstens auf den wunderschönen Fotos im Buch :o)

Dienstag, 20. Dezember 2011

Challenge 2011 - Arabische Nächte

Heute möchte ich Euch meinen Mini Quilt zeigen, den ich für die Challenge 2011 vom Patchworkkurs genäht habe, Jedes Jahr an der Weihnachtsfeier bekommen alle Teilnehmerinnen einen Umschlag mit den Bedingungen für die nächste Challenge, und einen Thema, das umzusetzen ist. für die Challenge 2011 war die Größe DinA4 vorgegeben, mein Thema war HAUS. Abgabetermin war der 30.11.2011 - etwa drei bis vier Wochen vorher hatte ich endlich eine gute Idee. Davor waren meine Einfälle entweder zu platt, oder leicht größenwahnsinnig, das wäre alles nix geworden.
Letztendlich hab ich mich für eine "orientalische Kleinstadt" entschieden. Die Häuser sind von Hand appliziert, gequiltet hab ich mit der Maschine, die Perlen sind ganz zum Schluss von Hand aufgenäht worden.
An der diesjährigen Weihnachtsfeier haben dann die etwa 20 anwesenden Kursteilnehmerinnen über die sieben abgegebenen Mini-Quilts abgestimmt. Hihi, und was soll ich sagen, ich hab gewonnen :o) Ein bisschen stolz bin ich schon, wobei ich nicht damit gerechnet hatte, denn zwei Quilts haben mir so gut gefallen, so dass ich sogar meinen Nachtisch darauf verwettet hätte, dass einer der Beiden gewinnt.
Arabische Nächte

Perlen und Maschinengequiltetes

die Rückseite - gefällt mir fast besser als die Vorderseite

mein Gewinn - fünf tolle Stöffchen und eine wunderschöne genähte Tasche

Montag, 19. Dezember 2011

Besinnliche Adventszeit...

... so sollte es zumindest sein. Letztes Jahr hatte ich das große Glück, und konnte die komplette Adventszeit in Bayern in der Kur verbringen, dieses Jahr nicht war es leider so ruhig und stressfrei. Auf der Arbeit gab es viel zu Tun, eine Erkältung hat mich erst eine Woche komplett außer Gefecht gesetzt, danach immer noch so, dass ich nach der Arbeit auf meiner Couch versackt bin, und nur schlafen wollte (und das dann auch meist getan hab). Ein paar Weihnachtsgeschenke wollten auch noch genäht werden, den Samstag im Einkaufszentrum erwähne ich erst gar nicht ;-)
Diese Woche hab ich nun Urlaub - und hab mir fest vorgenommen, nur zu machen, was mir Freude macht. Relaxen, nähen, und auch endlich mal wieder den Laptop anmachen. Der war mehr als eine Woche nicht an - erschreckend! 

Meine beiden Pinguinchen helfen mir fleißig beim Bügeln und Zuschneiden, während ich mich durch die Paper Piecing Vorlagen für mein Aquarium (nach den Vorlagen von Ula Lenz) wurschtele. Hab heute endlich damit angefangen! Zur Zeit liegen nur noch Sachen zum Quilten hier rum, das mag ich aber nicht so ewig lange am Stück machen.

Morgen werd ich Euch dann von der Weihnachtsfeier unseres Patchwork Kurses erzählen, vor allem von der tollen Challenge die jedes Jahr von der Kursleiterin für die Kursteilnehmerinnen ausgerufen wird.
Ich werd mich jetzt mal durch Eure Blogs lesen! Bis bald!