Seiten

Freitag, 3. Juni 2011

Ungeliebte Kleinigkeiten

Heute war ich richtig fleißig! Ich muss mir an dieser Stelle mal selbst auf die Schulter klopfen!
Schon seit einer kleinen Ewigkeit schiebe ich zwei Sachen zum Nähen vor mir her. Zum einen, einen Vorhang fürs Dachfenster meiner Schwester, zum anderen einen Überwurf für die Rückenlehne von Papas neuem Sessel. Die Stöffchen für den Vorhang lagen seit bestimmt drei Monaten auf meinem Nähtisch, den Überwurf hatte ich Papa bereits im Januar versprochen *schäm*

Die Pläne hatte ich schon lange im Hinterkopf, aber eben absolut keine Lust sie in die Tat umzusetzen. Blöd war nur, dass bei allem was ich in letzter Zeit genäht hab, oder besser gesagt "nähen wollte", ich hatte diese beiden Teile im Hinterkopf, und somit ein schlechtes Gewissen, weil ich lieber was für mich als für meine Familie machen wollte. Oft hab ich dann gar nichts genäht. 

Heute Mittag als ich von der Arbeit nach Hause kam, hab ich irgendwie den Rappel bekommen und mit dem Vorhang angefangen. Das klappte wie geschmiert, und so machte ich noch schnell den kleinen Überwurf. Beides ist nix besonderes (deshalb auch ausnahmsweise mal keine Bilder), aber trotzdem bin ich jetzt richtig happy. Vielleicht auch, weil ich endlich diese Beiden Sachen aus dem Rücken hab, und nun erst mal nur noch meine eigenen Sachen auf dem Plan stehen. 

OK, zwei Sachen für Kolleginnen stehen noch auf meiner Liste, die sind jedoch im Moment nicht "akut". Ich hab mir nun einen "Annahmestop" auferlegt. Wenn jemand fragt ob ich für sie/ihn was nähen würde, muss ich im Moment leider ablehnen. Erst mal sind meine Sachen an der Reihe. Mir hat mal jemand gesagt, dass ein bisschen Egoismus von Zeit zu Zeit nicht schadet.

Meine Irische Kette will endlich mal fertig gequiltet werden, die Gartenfeen hängen noch in der Luft, den Forumssampler hab ich sträflich vernachlässigt, und mein Spiderweb für den VHS Kurs soll zeitnah fertig werden. Und dann die tollen neuen Projekte die schon hier liegen und warten... Nö, das mach ich erst mal so weit fertig, und dann nähe ich auch gern mal wieder was für liebe Menschen in meiner Umgebung.

Einerseits hab ich ein bisschen Bauchweh, weil ich damit vielleicht jemandem vor den Kopf stoßen könnte , auf der anderen Seite muss die Auszeit einfach mal sein. Ich hoffe das mir deswegen keiner böse sein wird...

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    lass dich nicht stressen! :) Auch nicht von dir selbst ;) Ich habe auch zig Ideen für Freunde/Familie im Kopf. Aber die mache ich, wenn ich Lust dazu habe. Sonst vergeht einem ja der Spaß dran. "Auftragsarbeiten" mache ich nicht. Ich nähe, wonach mir ist, sonst hätte ich keine Freude an dem Hobby ;)

    LG
    Susanne

    PS du kommentierst oft auf meinem Blog aber ich kann dir leider nie antworten, weil du keine Adresse hinterlegt hast.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich wurde ja trotzdem gerne Bilder sehen :)
    Und mach Dir keine Sorgen, jeder sollte verstehen, dass man auch mal seine eigenen Wünsche erfüllen möchte :)
    Viel spaß dabei !!!
    LG Nina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :o) Ich freue mich immer sehr über Antworten zu meinen Beiträgen!