Seiten

Montag, 29. November 2010

1000 Wünsche waren nicht genug...

Gestern Morgen hatte ich nach dem Aufstehen ein ungutes Gefühl.
Ich konnte mir nicht erklären was es war, bis ich dann nach dem Abendessen einen Anruf von meinem Papa bekam.
Meine Cousine Sandra, der ich im Sommer die Decke "1000 Wünsche" genäht habe, ist gestern am frühen Morgen, wie es aussieht ganz friedlich im Schlaf gestorben.
Die Nachricht war wie ein Schlag ins Gesicht. Klar mussten wir damit rechnen, und sicher ist Sandra nun von ihrem langen Leiden erlöst, aber trotzdem - wenn es soweit ist, ist es schrecklich. Vor meiner Kur wollte ich sie noch besuchen, hab es dann aber wegen Terminen hier und da einfach nicht geschafft. Dieser Gedanke quält mich nun ziemlich, und natürlich auch, dass ich zur Beerdigung nicht da sein kann. Ich finde es unendlich schade, sie nicht auf ihrem letzten Weg begleiten zu können.
Ich dachte, ich schreib Euch da hier, weil viele von Euch schließlich geholfen haben den Quilt für Sandra möglich zu machen.
Zwischenzeitlich hatte ich aus Euren Stoffen auch noch einen Wandbehang gemacht, den ich leider vergessen hab zu fotografieren. Darin waren Eure genähten Blöckchen verarbeitet. Die Familie hatte sich auch hierüber sehr gefreut!

traurige Grüße
Kerstin

Samstag, 27. November 2010

Grüße aus dem Schnee

Einen schönen guten Morgen!

Heute melde ich mich mal nicht aus meinem Wohn- oder Nähzimmer im schönen Saarland, nein heute melde ich mich aus meiner Kur in Bayerisch Gmain. Die Sonne scheint wie verrückt, das lässt den Schnee gleich nochmal so schön aussehen.
Gut heute Morgen hätte ich den Schnee am liebsten auf den Mond gewünscht, denn als um 5:15 Uhr die Hausmeister mit den Schneeschaufeln und der Räumdienst vor meinem Fenster ihre Arbeit aufnahmen, fand ich dass alles andere als lustig... Vor allem weil meine schwerhörige Zimmernachbarin gestern bis 23:30 Uhr ferngesehen hat - grrr
Am Wochenende hab ich frei. Da nutze ich doch gleich mal das tolle Wetter und schließe mich einem Ausflug nach Salzburg an. Ab Montag beginnen dann wieder die Termine. Langweilig wird es hier sicher nicht.
Mit der Hexagondecke komme ich auch ganz gut voran. Zwischen den verschiedenen Anwendungen, Seminaren und Kursen ist immer mal wieder Zeit um ein bisschen zu lieseln :-)
Es war gut, dass ich so viel Stöffchen geschnitten und mitgenommen hab, denn aus den genehmigten drei Wochen Kur wurden schon nach drei Tagen 4,5 Wochen :-)
Am 23.12. bin ich dann hoffentlich wieder heil zu Hause (und natürlich fit wie ein Turnschuh!)
Nun denn, mein Internet Guthaben neigt sich dem Ende zu, das bedeutet, ich meld mich ein anderes Mal wieder!
Bilder folgen sobald ich zu Hause bin, hier hab ich leider keine Möglichkeit sie hochzuladen :-(

Viele liebe Grüße
Kerstin

Montag, 22. November 2010

Weihnachtlicher Wandbehang

Bevor ich heute für die nächsten drei Wochen aus der Bloggerwelt verschwinde hier noch ein paar Bilder vom Geburtstagsgeschenk für meine Mama. Die einzelnen Motive wurden auf Papier genäht. Auf den Bildern schaut alles etwas schief aus, ist es aber in Wirklichkeit zum Glück nicht. Hab beim Fotografieren nur nicht drauf geachtet, dass alles schön gerade hängt *patschandenkopf*




Freitag, 19. November 2010

Ernie und Bert gehen auf Reisen

Gerade eben bin ich mit Koffer packen fertig geworden. Meine beiden Reisetaschen (eine mit Ernie und eine mit Bert Bügelmotiv zur besseren Erkennung) sind rappelvoll und warten nun auf den Götterboten. Der holt lt. schriftlicher Ankündigung Morgen Mittag mein Gepäck ab und bringt es nach Bayern zur Kurklinik. Ich starte dann am Dienstag um zwanzig nach fünf in der Früh mit dem Zug. Wenn alles glatt läuft und die liebe Bahn keine größeren Probleme hat (oder ich beim Gleise suchen und finden) dann komme ich um kurz nach eins in Bayerisch Gmain an. Drei Wochen Kur - oder wie es sich heute scheinbar nennt "stationäre Rehabilitationsmaßnahme".
Hoffentlich habe ich an alles gedacht... das Wichtigste, mein Nähzeug, reist natürlich im Handgepäck :-) Auch mein Läppi darf nicht fehlen!
Mittlerweile freue ich mich auch richtig. Anfangs war ich einfach nur erstaunt, dass ich überhaupt fahren darf. Naja, und die Tatsache dass es in die Berge geht hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen, bin halt ehr der Nordsee-Typ :-) Aber das Leben ist kein Ponyhof! Es wird sicher schön und vor allem wird es mir helfen - das ist mal sicher!

Sonntag, 14. November 2010

Näh-Utensilo für eine Kollegin

Eine Arbeitskollegin hat sich zum Geburtstag ein Näh-Utensilo gewünscht. Und da ich eine gaaaaaanz liebe Kollegin bin ;-) hab ich natürlich auch die Farbwünsche und den gestickten Namen berücksichtigt :-)




Hexagon Tagesdecke - ein drei Jahres Projekt

In einer guten Woche beginnt meine Kur. Und da ich bestimmt keine drei Wochen ohne zu nähen durchhalte, kommt mir der Wunsch meiner Schwester nach einer Tagesdecke ganz gelegen. Ich wollte ihr "Großmutters Blumengarten" schmackhaft machen wir haben dieses Bild hier im Internet gefunden:
Das Muster hat uns beiden so gut gefallen, dass wir gar nicht erst weiter gesucht haben. 
Von hand zu nähen macht mir großen Spaß, aber bei dem Gedanken die ganzen Papierschablonen ausschneiden zu müssen gruselte es mich. Diese schöne Aufgabe durfte meine Schwester übernehmen :-) Hey, ich hab schon genug Arbeit mit der Decke! Also hat sie fein säuberlich ca. 1000 Hexagons ausgeschnitten, zuzüglich der Rauten:

Die Farben für die Tagesdecke waren von Anfang an klar, braun-beige Töne mit Blümchen, und dunkles Rot. Die Hexagon-Blumen werden aus den gemusterten Stoffen gemacht, die Mitte der Blüte ganz hell beige, um die Blumen herum kommt eine Reihe mit roten Hexagons, die Rauten die das Rot trennen werden ebenfalls hell-beige. Ohje - versteht jemand was ich damit sagen will?? Naja, ihr werdet es noch früh genug sehen. Im Moment bin ich fleißig dabei die bereits geschnittenen Stoffe um die Papierschablonen zu nähen. 
Im Vordergrund seht ihr die bisher gekauften Stöffchen. Von jeder Farbe kann ich 6 Blumen machen. Der Rote Untergrund wird ebenfalls noch zu Hexagons verarbeitet.
Diese Stöffchen sind geschnitten und warten schon auf ihr Papier:
Meint Ihr drei Jahre reichen für eine Decke von 2m x 2,2m?? Vorsichtshalber hab ich mir die Woche schon mal eine Bandage fürs Handgelenk gekauft, damit eine Sehnenscheidenentzündung gleich im Keim erstickt wird.

Sonntag, 7. November 2010

Sudoku Top ist fertig

 Heute war ich richtig richtig fleißig :-) Das Top für meinen Sudoku Wandbehang ist fertig! Nachdem ich es einige Zeit in einer Platik Box "geparkt" hatte, stand mir heute Morgen der Sinn danach daran zu arbeiten. Das es fertig werden könnte, hätte ich echt nicht gedacht... Es ist 120x120cm groß.
Nach der Planung im Mai hier nun das fertige Top:




 Nun kommt dasn nächste Problem - wie quilte ich das Teil? Von Hand oder mit der Maschine? Und vor allem - welches Muster und welche Farbe????? HIIIIILFEEEEE